Nur eine Fliege.

Schlagwörter

, , , , , ,

R0015549

Es war bereits spät abends und dunkel. Der kleine Ort lag in dichtem Nebel verhüllt. Jegliches Licht wurde darin verschluckt oder es löste sich auf, wie ein kleiner Schuss Milch in einer dunkelbraunen Kaffeebrühe.

Nur mit großer Mühe steuerte er seinen alten Chevy durch die Finsternis, darauf hoffend, die Kurven rechtzeitig zu erkennen. Angespannt über das große Lenkrad gebeugt, versuchte er in der Dunkelheit etwas zu erkennen. Seine Augen waren schon müde von der Fahrt, genau wie sein alter Körper vom Leben. Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 286 Followern an